Digitale Beschilderung - Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Für die Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) Leipzig haben Enrico Zini und ich eine Software für die digitale Beschilderung entwickelt. Die GfZK hat drei Bildschirme, von denen jeder mit einem RaspberryPi verbunden ist, auf dem unsere Software läuft. Über eine Benutzeroberfläche können die Mitarbenden Präsentationen, Videos und Bilder hochladen. Die drei Geräte synchronisieren sich automatisch über das lokale Netzwerk. Es ist auch möglich, auf allen drei Geräten eine unterschiedliche Präsentation laufen zu lassen. Meine Arbeit bestand im Projektmanagement (needfinding, Priorisierung, Kommunikation), Debuggen und Schreiben der Nutzerdokumentation.

→ Für Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
→ 2020
→ Der Code wurde unter einen freien Softwarelizenz auf Github veröffentlicht: Himblick auf Github. Enrico hat über den technischen Prozess geschrieben.

GfzK Entrance Leipzig
GfzK Old building Leipzig
GfzK Screen running Himblick
Himblick administration interface